Waddenser Werder Buben

Wieso fahren die mit Rad und wie kommt man darauf?

Un watt sünn denn egentlichst de WWB´s

Einige Werder Fans aus Waddens und umzu hatten irgendwann keine Lust mehr, allein vor dem Fernseher zu sitzen um der besten Mannschaft der Welt von Sieg zu Sieg eilen zu sehen. Man wollte die Freude mit Gleichgesinnten teilen. So wurde der erste Beamer (gebraucht) angeschafft und ein Dachboden ausgebaut. Die Geburtsstunde der WWB Waddenser Werder Bude.
 
Die wichtigsten Utensilien: Werder-Torglocke und
Sparschrank für unsere Touren !
Höhepunkt neben den ganzen Pokal Schlachten war natürlich der Gewinn des Doubles im Jahr 2004. Auch unsere Kinder hatten wir mittlerweile infiziert. Und die Werder Fan Gemeinde in Waddens wuchs und wuchs. Inne Halbzeit ´ne lecker WWB Stadion Wurst und dazu ein mitgebrachtes Kaltgetränk.
So muss man Fußball gucken.
Doch noch soviel Komfort kann ein Live Erlebnis natürlich nicht ersetzen. Der Wunsch mal wieder live dabei zu sein wurde immer größer. Aber wie dahin kommen? Mit dem Auto oder mit dem Zug? Aus dieser kurzen Uneinigkeit entstand dann die bekloppte Idee es doch mal dem Fahrrad zu probieren. Kritische Einwände wurden mit dem Argument "Das ist genau so weit als wenn du da mitt´n Auto hinfährst"
im Keim erstickt.
So wurde 2007 das Fahrrad ausse Ecke geholt, abgestaubt, Luft aufgepumpt und los ging das.
Und tatsächlich: Wär nix wieter as mid de Benzinkutsch.